Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 1. Allgemeines:
Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden integrierenden Bestandteil jedes Vertrages mit der Schweizer Bellini GmbH. Der Vertragspartner erklärt sich bei Abgabe einer Bestellung mit den einzelnen Bestimmungen ausdrücklich einverstanden. Abweichungen von den allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur in Schriftform gültig. Die Schweizer Bellini GmbH lehnt jegliche Verantwortung für eventuelle Fehler oder Ungenauigkeiten in Verbindung mit den genannten Abbildungen, Schemen, Erklärungen usw. in den erwähnten Katalogen oder Merkblättern ab.

2. Offerten:
Offerten sind, ohne schriftliche Abmachung, 30 Tage gültig. Offerten die aufgrund ungenauer Vorlagen oder unvollständiger Manuskripte erfolgen, haben bloss Richtpreischarakter und sind als solche zu bezeichnen.

3. Preise:
Die offerierten Preise verstehen sich netto in Schweizer Franken, wenn nicht ausdrücklich schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen wurde. Sie verstehen sich vorbehaltlich eventueller Materialpreisaufschläge oder gesamt- arbeitsverträglicher Lohnerhöhungen, die vor Auftragsbestätigung eintreten können. Es gelten Vorkassenpreis ohne Abzug von Skonto.

4. Lieferfristen:
Fest zugesicherte Lieferfristen gelten nur, wenn die erforderlichen Unterlagen (Vorlagen, Klischees, Manuskripte, Gut zum Druck usw.) bei uns rechtzeitig eingereicht werden. Die Lieferung erfolgt in der Regel 2-4 Wochen ab Teilzahlungseingang.

5. Zahlungen:
Es wird 50% Anzahlung nach Auftragserteilung verlangt und der Restbetrag nach Lieferung den Restbetrag innerhalb 10 Tagen netto zu bezahlen, es sei denn, es liegt ausdrücklich eine anderweitige schriftliche Vereinbarung vor. Der Auftraggeber haftet für die Bezahlung der bestellten Ware, auch wenn diese in seinem Auftrag an Dritte geliefert wird. Werden die vereinbarten Zahlungstermine nicht eingehalten, schuldet der Käufer, ohne besondere Mahnung durch den Lieferanten, vom Zeitpunkt der Fälligkeit an, Verzugszinsen in der Höhe der aktuellen Kontokorrentzinsen der Schweizer Grossbanken. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

6. Umtausch, Rückgabe, Beanstandungen und Haftung:
Die von uns gelieferten Arbeiten sind beim Empfang sofort zu prüfen. Allfällige Beanstandungen bezüglich Qualität und Quantität haben innert 8 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich beanstandet werden, ansonsten gilt die Lieferung als angenommen.  Bei begründeter Mängelrüge sind wir nach unserer Wahl zur Nachbesserung, Ersatzlieferung, Wandlung des Vertrages oder Minderung des Preises berechtigt. Unvollständige, vom Kunden beschädigte oder beschmutzte Artikel werden im Allgemeinen nicht zurückgenommen. Für die von uns zu vertretenden Schäden haften wir nur, soweit uns oder unserem Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Die Versandkosten im Falle einer Rückgabe der Ware sind vom Kunden zu übernehmen. Bei allen Textilien ist immer mit leichten Schwankungen von Einfärbung, Grösse und Grammatur zu rechnen. Innerhalb der vom Hersteller klar definierten Toleranzen sind solche Schwankungen kein Reklamationsgrund. Verfärbungen, Veränderungen des Materials, Einlauf oder andere Schäden, die durch unsachgemässe Behandlung oder Waschfehler entstanden sind, sind ebenfalls kein Reklamationsgrund.

7. Angelieferte Ware:
Auf die angelieferte Ware übernehmen wir keine Haftung. Wir verarbeiten die Waren nach bestem technischem Wissen. Zudem benötigen wir mindestens einen Artikel zum Testen der Veredelung.

8. Mustersendungen:
Mustersendungen sind innerhalb von 14 Tagen an die Schweizer Bellini GmbH zurückzusenden, ansonsten gilt die Ware als erworben und wird verrechnet. Hemden- und Blusen-Muster, welche auf Bestellung des Kunden bestellt und versendet werden, können nicht zurückgenommen werden und werden in Rechnung gestellt.

9. Urheberrecht:
Der Auftraggeber haftet alleine, wenn durch die Ausführung seines Auftrags Rechte, insbesondere Urheberrechte Dritter verletzt werden.

10. Entwürfe, Filme, Grafik, Qualität:
Die durch Schweizer Bellini GmbH zur Herstellung der Vertragserzeugnisse eingesetzten Betriebsgegenstände, insbesondere Filme, Grafiken und Stickkarten, bleiben, auch wenn sie gesondert berechnet werden, Eigentum des Auftragnehmers und werden nicht ausgeliefert. Entwürfe und Reinzeichnungen sind unser geistiges Eigentum und dürfen ohne unsere Bewilligung weder kopiert noch vervielfältigt werden. Die Kosten für Skizze, Entwürfe, Probedrucke und Muster werden berechnet, auch wenn der Auftrag nicht zur Durchführung kommt. Farbabweichungen oder Grössen unterschiede können je nach Grundmaterial oder Druckverfahren nicht ausgeschlossen werden.

 11. Lieferungen und Verpackung:
Bei Lieferungen der Ware in einer Sendung an eine Stelle in der Schweiz sind Verpackung und Transportkosten nicht im Preis inbegriffen. Der Transport erfolgt zum niedrigsten Tarif. Paletten, Behälter, oder Kisten werden ausgetauscht oder zum Selbstkostenpreis fakturiert.  Sendungen, deren Äusseres auf Beschädigung (Transportschaden) des Inhaltes schliessen lassen, sind nur unter Vorbehalt von Schadensersatzansprüchen gegen das Transportunternehmen anzunehmen und festgestellte Schäden bei diesem zu reklamieren.

12. Markenverwendung:
Wir sind berechtigt, zu Werbezwecken und/oder für Presseerklärungen das Markenzeichen und den Firmennamen des Bestellers sowie das bestellte Produkt und Einzelheiten zur Bestellung zu veröffentlichen und in unseren Katalogen und Websites zu nutzen.

13. Gerichtsstand:
Die Erteilung eines Auftrages schliesst die Anerkennung der AGB’s durch den Bestelle ein. Das Rechtsverhältnis zwischen Auftragsgeber und Auftragsnehmer untersteht dem schweizerischen Recht.

Pontresina, 01.01.2018